Montag, 6. Februar 2012

Glossybox Schubladenschränkchen Do It Yourself

Hallo meine Lieben!

Über Twitter hatte das Glossybox-Team einen tollen Link zu diesem Blogpost veröffentlicht, in dem es darum geht seine leeren Glossyboxen ganz schnell und praktisch zu "verwandeln". 
Ich habe mich also auch einmal daran versucht und ein Schubladenschränkchen aus 4 Glossyboxen gebaut.


Ihr braucht: Schere, 4 leere Glossyboxen, Kleber (ich habe später Heißkleber genommen, damit komme ich einfach besser klar, weil man da nicht warten muss, bis der Kleber getrocknet ist) und ein Glossybox Bändchen.

Zunächst nimmt man einen Glossykarton und schneidet die Seitenteile ab, das wird der Boden.

Dann nimmt man zwei Glossybox Deckel und schneidet jeweils eine lange Seite ab, das werden die Seitenteile.

Nun klebt man den Boden in die Seitenteile, um den Korpus zu formen.

So sollte es dann aussehen, wenn der Boden und die Seitenteile verbunden sind.

Dann schneidet man von einem weiteren Deckel die jeweils kurzen Seitenteile ab und die langen werden um etwa die Hälfte gekürzt. Dieser stellt dann die Rückwand dar und wird von innen gegen die Seitenteile geklebt.

Hier seht ihr, wie es dann mit der Rückwand von hinten aussieht. Oben drauf wird dann als Deckel ein Glossybox Deckel falsch herum aufgeklebt und bietet so Platz für Kleinigkeiten, die durch den Rand nicht so schnell herunterfallen können.


Dann schiebt man die Glossyboxen (ohne Deckel) in das Schränkchen und mit dem Glossyboxbändchen formt man Schleifchen und Schlaufen und klebt sie als Griffe bzw. Deko vorne auf die Schubladen.

Und so sieht dann euer fertiges Glossybox Schubladenschränkchen aus.


Ich habe etwa eine halbe Stunde dafür gebraucht und es geht wirklich total einfach. Man kann die Schubladen auch gut herausziehen und hat so einen tollen Hungucker für den Schminkschrank. Viel schöner, als die hübschen Kartons nur im Schrank zu verstecken.

Natürlich könnt ihr auch andere Boxen hernehmen, die einigermaßen stabil und hübsch sind und statt dem Glossybox Bändchen gehen auch herkömmliche Satinbänder.

Viel Spaß beim Nachbasteln!