Montag, 8. Dezember 2014

Türchen 8

Hallo liebe Leser!
Ich bin Tamina von Kamea und darf euch heute das nächste Türchen öffnen.


Weihnachtszeit bedeutet für mich Wärme, Liebe, Kuscheln, Plätzchen, Zimt, Lebkuchen, Geschenke (sei es ein Adventskalender) und gaaanz viel mehr. Aber was auch auf gar keinen Fall fehlen darf ist das Basteln. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich mag es persönliche Dinge zu verschenken. Das bedeutet natürlich relativ viel schon Stress. Aber das gehört dazu – ein Weihnachten ohne Stress habe ich noch nicht wirklich erlebt.



Ich liebe es Karten zu basteln und darf euch hier ein paar Karten präsentieren.
Letztes Jahr sahen sie folgendermaßen aus:





Solche Karten möchte ich dieses Jahr ebenfalls machen, allerdings suche ich mir auch immer neue Motive. Inspirationen sind Fotos bei Google, ich schaue mir gerne gebastelte, kreative Karten von anderen an. Natürlich wird jede Karte ein Unikat und oftmals kombiniere ich auch mehrere Ideen miteinander. Dieses Mal habe ich mich etwas an die Originale gehalten, aber natürlich hatte ich weder die gleichen Materialien noch die gleichen Werkzeuge zur Hand. Das macht aber nichts – daran scheitert es nie!



Wer gerne bastelt weiß, wie wichtig eine Schneidemaschine ist. Daher habe ich mir endlich wieder eine zugelegt und damit auch viel Zeit sparen können!
Das nächste Mal werde ich das mit der Schrift eventuell auch drucken, damit das einfach symmetrischer wird. Ich glaube das Original war gestempelt, aber mit dem Hobby habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt.

Die zweite Karte war etwas anstrengender. Dafür habe ich die meiste Zeit opfern dürfen.
Am Mühevollsten war das Ausschneiden der Zweige, aber irgendwie habe ich es geschafft. So sah es beim Zusammenkleben aus:



Natürlich ist das noch nicht der fertige Zustand.
Anschließend habe ich noch ein bisschen „dekoriert“ und den Kranz auf die Karte geklebt, welche ich noch mit einem weißen Gelstift dekoriert habe.
Diese Karte gefällt mir ziemlich gut und trotz der Mühen werde ich wohl mehrere davon machen.



Mir graut es ein wenig vor den vielen Karten, die ich noch basteln werde, aber ich gehöre noch zu den Menschen, die liebend gerne Weihnachtskarten versenden und empfangen.

Ich habe mir auch überlegt übrige Karten zu verkaufen, aber da schaue ich erst einmal, wie ich zeitlich hinkomme.




An dieser Stelle danke ich Maike dafür, dass ich hier ein Türchen posten durfte und freue mich natürlich, wenn ihr auch einmal auf meinem Blog vorbeischaut!

Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit!

Tamina